Der Handel reagiert auf Covid-19: Wie Sie in der Krise die Grundsteine für eine smarte Zukunft legen können.

Die aktuelle Corona-Krise verpflichtet Handelsunternehmen zu ungewöhnlichen Maßnahmen um den Schutz von MitarbeiterInnen und KundInnen zu gewährleisten. Mit dem A1 Digital People Counter reagiert der Handel angemessen auf diese behördliche Vorgaben und legt gleichzeitig Grundsteine für eine smarte Zukunft.

Vom Hereinbrechen strenger Vorgaben gegen die Ausbreitung von Covid-19 blieb auch der stationäre Handel nicht verschont. Die für den täglichen Bedarf notwendigen Geschäfte stehen vor der Herausforderung Maßnahmen zur Abmilderung der Pandemie zu ergreifen ohne dabei den Normalbetrieb zu unterbrechen. Glastrennwände in den Supermärkten, kontaktloses Bezahlen, Hauszustellungen und das inzwischen gebräuchlich gewordene "Social Distancing" standen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Viele dieser Maßnahmen können nach dieser Krise wieder abgebaut werden. Doch so manche lösen auch eine nachhaltigen Veränderung aus, wie wir das Kundenerlebnis am POS definieren und wie wir einkaufen. 

Neustart – was passiert hier gerade? 

Aufgrund der guten Ergebnisse in Teilen Europas und des kontinuierlichen Rückgangs bei Neuinfektionen werden die strikten Lock-Down-Maßnahmen nun schrittweise zurückgenommen. Somit ist bereits dem gesamten Handel erlaubt den kontrollierten Re-Start unseres gewohnten sozialen Lebens bestmöglich zu unterstützen. Um die Gefahr einer zweiten Welle möglichst gering zu halten, sehen sich vor allem Einzelhändler, Supermärkte und Gastronomie jedoch teils auf lange Sicht von strengen Vorkehrungsmaßnahmen betroffen um den Schutz von MitarbeiterInnen und KundInnen aufrecht zu halten. Sei es durch die kostenlose Aushändigung von Schutzmasken in Supermärkten, durch die Dampfreinigung von Kleidung nach jeder Anprobe oder der Reduktion und Desinfektion von Einkaufswägen zur Gewährleistung einer Maximalzahl an Personen, die sich in einem Baumarkt befinden. Viele dieser Sicherheitsmaßnahmen setzen einen hohen Ressourcen- und Personaleinsatz voraus - eine zusätzliche Last und Gefährdung für MitarbeiterInnen. Doch die Alternativen sind bereits vorhanden, und gerade in Zeiten des “Social Distancing” sind die besten oft digital!  

Weil unsere Sicherheit zählt - jetzt und in Zukunft. 

Genau hier setzt die Lösung Digital People Counter for Retail an, und unterstützt das Ladenpersonal mit der automatisierten Zählung der ein- und ausgehenden Personen - ohne dabei sensible, personenbezogene Daten zu verwenden. Während sich das Personal auf die Kerntätigkeiten konzentriert, zeigt ein Monitor für alle ersichtlich an, ob noch genügen Platz im Geschäft ist und ggf. ab wann wieder eingetreten werden darf. 

Dies bietet gleich mehrere Vorteile: 

  • Ladenpersonal wird entlastet und kann sich auf Kernaufgaben fokussieren 
  • Einhaltung der behördlichen Maßnahmen kann sichergestellt und dokumentiert werden
  • Sicherheits-Personal am Eingang wird nicht länger benötigt 
  • Einbettung der Daten in Website oder App ermöglicht eine verbesserte Customer Experience und gibt Aufschluss darüber, ob jetzt ein guter Zeitpunkt für den Einkauf ist 
  • Schaffung der Grundlage für weitere Retail Analytics Lösungen  
 
Wissen, was am POS passiert 

Die von A1 Digital entwickelte digitale People Counter Lösung wurde mit dem Ziel entwickelt, Händlern eine Plug & Play Lösung zur Verfügung zu stellen, die sowohl bei den aktuellen Herausforderungen unmittelbar unterstützt und gleichzeitig den Grundstein für zukünftigen Mehrwert bilden kann.  

Der People Counter, kombiniert mit Machine Learning Anwendungen gibt Ihnen Aufschluss über Ihre KundInnen und deren Interaktion mit Ihrem POS: Wer sind Ihre Kunden, wie verhalten sie sich und wie nutzen sie die Ladenfläche. Identifizieren Sie Spitzenzeiten, die Verweildauer in bestimmten Zonen, die in Warteschlangen verbrachte Wartezeit oder den Besucherstrom. Erhalten Sie Benachrichtigungen bei Überschreiten selbst definierter Trigger wie bspw. langen Warteschlangen oder Anomalien. Passen Sie Ihren Geschäftsbetrieb an die tatsächliche Nutzung an und erhalten Sie die dafür notwendigen Entscheidungsgrundlagen – faktenbasiert und in Echtzeit.  

Denn: Die Stunde der Digitalisierung ist jetzt! 

Der Blick in die Geschichtsbücher zeigt: Krisen stellten sich im Nachhinein betrachtet meist als Treiber für Innovation heraus und eröffneten neue Perspektiven in unerwarteten Bereichen. Gerade in Umbruchszeiten ist es daher wichtig einen “kühlen Kopf” zu bewahren und sich bestmöglich den neuen, wenn auch ungewohnten, Gegebenheiten anzupassen. Denn Investitionen in kurzfristige Lösungen sind auch jetzt meist nicht von Erfolg gekrönt. Viel wichtiger ist es daher, mit einem Auge stets in die Zukunft zu blicken, Optionen zu vergleichen und Trends, die sich schon länger abzeichnen zu berücksichtigen. So sind Machine Learning, Smart Retail, Analytics am POS und insights-basierte Entscheidungen längst keine Buzzwords mehr, sondern reale Nutzenstifter, deren Fundament sie schon heute legen können.