Forschungsprojekt im Rahmen von Gaia-X soll Produktivität in der Baubranche steigern

A1 Digital beteiligt sich am Forschungsprojekt Intelligent Empowerment of Construction Industry (iECO).

München, 1. April 2022 - A1 Digital beteiligt sich am Forschungsprojekt Intelligent Empowerment of Construction Industry (iECO). In dem Projekt arbeiten elf Partner unter Konsortialführung der RIB Information Technologies AG zusammen, um die Prozesse in der Bauwirtschaft weitgehend zu digitalisieren und so ihre Produktivität um bis zu zehn Prozent zu steigern. A1 Digital bringt vor allem seine Cloud-Lösung Exoscale und IoT-Lösungen sowie Advanced Analytics in das Projekt ein. iECO wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert und im Rahmen der Cloud-Initiative Gaia-X realisiert. Die am Projekt beteiligten Partner arbeiten zusammen, um Datensilos aufzubrechen, die gemeinsame Datennutzung in der Bauwirtschaft zu verbessern und so die Produktivitätslücke der Branche zu schließen.

Zu den Partnern gehören neben A1 Digital, der Software AG und RIB prominente Unternehmen aus der Bauwirtschaft, renommierte Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie die Landesgewerbeanstalt Bayern. A1 Digital beteiligt sich vor allem an der Schaffung eines gemeinsamen Datenraums für die Bauwirtschaft auf Basis der europäischen Dateninfrastruktur Gaia-X, der Vernetzung aller am Bauprozess beteiligten Geräte und Mitarbeiter sowie der Auswertung der erfassten Daten zur Optimierung der Prozesse. Der gemeinsame Datenraum schafft die technischen und organisatorischen Voraussetzungen, dass Unternehmen sich gegenseitig auch sensible Daten zur Verfügung stellen und so die Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette verbessern können. Die Daten können beispielsweise genutzt werden, um einen digitalen Zwilling als „Single Source of Truth“ zu erstellen, der den gesamten Lebenszyklus eines Bauvorhabens vom Entwurf und der Genehmigung über die Ausführungsplanung, Bauüberwachung, seinen Betrieb und späteren Rückbau abbildet. Zudem ist es möglich, Planungen, Erweiterungen oder Umbauten zunächst virtuell durchzuführen und zu berechnen, bevor sie in realen Bauten umgesetzt werden. Darüber hinaus lassen sich aufgrund der erfassten Daten intelligente Vorhersagen treffen. Das spart Zeit und Geld auch für künftige Projekte.

„Das Gaia-X Projekt iECO ist wegweisend für die Bauindustrie und wir als A1 Digital sind stolz darauf, hier als Konsortialpartner mit unserer Cloud sowie IoT- und Analytics Know-How unseren Beitrag leisten zu können“, erklärt Francis Cepero, Director Vertical Market Solutions bei A1 Digital. „Damit sorgen wir für eine viel engere Integration der Abläufe in der Bauindustrie. Mit dem Digital Twin, der Vernetzung wichtiger Komponenten auf der Baustelle und der Schaffung eines gemeinsamen Datenraums gehen wir weit über bereits existierende Prozesse und Lösungen hinaus. Es geht um die logische und notwendige Fortführung des Building Information Modelling (BIM)“, erläutert Korbinian Röhrl, Project Delivery Manager bei A1 Digital. „Außerdem wird nicht mehr nur das Gebäude betrachtet, sondern alle vor- und nachgelagerten Prozesse und Daten, welche auch für das Lean-Management und u.a. Predictive Maintenance genutzt werden können“.

Vor allem Datensilos erschweren oder verhindern das effiziente Zusammenspiel in der Wertschöpfungskette der Bauwirtschaft. Besonders der Abstimmungsbedarf zwischen den einzelnen Gewerken ist besonders groß. Bereits bei kleinen Unternehmen kommt es regelmäßig zu Änderungen an der ursprünglichen Planung, die wiederum immer weitere Anpassungen erfordern. Oft führen solche Plan- und Terminänderungen in der Folge zu teuren Leerläufen oder Nacharbeiten. Unter anderem ist dadurch die Produktivität der Bauwirtschaft circa 30 Prozent niedriger als in anderen Industriezweigen.

Die Bauwirtschaft zählt mit rund 2,5 Millionen Beschäftigten und einem Umsatz von 130 Milliarden Euro pro Jahr zu den Schlüsselindustrien der deutschen Wirtschaft. Die Gesamtkosten des Forschungsprojekts iECO belaufen sich auf rund 20 Millionen Euro. Das Projekt ist auf 36 Monate Laufzeit angelegt und soll bis Herbst 2024 abgeschlossen sein.

Images

press-release-gaiax-logo.JPG
press-release-gaiax-logo.JPG
5 KB 11.08.2022
press-release-gaiax-portrait-cepero.JPG
press-release-gaiax-portrait-cepero.JPG
36 KB 11.08.2022
press-release-gaiax-portrait-roehrl.JPG
press-release-gaiax-portrait-roehrl.JPG
18 KB 11.08.2022

Über A1 Digital

A1 Digital macht Digitalisierung nutzbar. Erfahrene Cloud-, Security- und IoT-Experten setzen anspruchsvolle Transformationsprojekte täglich in die Realität um. Flexible Solutions garantieren dabei den Geschäftserfolg. Das A1 Digital Teams steht für engagierte, persönliche Beratung samt praktischer Umsetzung. Damit zählen A1 Digital Kunden schon heute in der digitalen Welt zur Weltspitze.

Kontakt A1 Digital:

A1 Digital International GmbH

Lassallestraße 9, A-1020 Wien

Tel.: +43 5 06640

A1 Digital Deutschland GmbH

St.-Martin-Straße 59, D-81669 München

Tel.: +49 89 20937997


Agenturkontakt:

AxiCom GmbH

Infanteriestr. 11, D-80797 München

eMail: a1digitalGE@axicom.com

Tel: +49 89 8009080

Web: axicom.com


Ihr A1 Digital Pressekontakt:

Portrait Eveline Hager 600x600 2

Eveline Hager

PR Manager

Bei weiteren Pressefragen kontaktieren Sie mich gerne.