Mit A1 Digital Lösung werden Rail Cargo Austria (RCA) Güterzüge „smart“

End-to-End IoT Lösung von A1 Digital ermöglicht Rail Cargo Austria, europaweit mittels Tracking und Tracing Informationen über die Position und Bewegung seiner Waggons zu sammeln.

A1 Digital bringt Kilometer für Kilometer intelligente Güterzüge auf Schiene

Der Kunde:

Die Rail Cargo Austria AG (RCA) - die Güterverkehrssparte der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) - zählt als operative Leitgesellschaft der Rail Cargo Group zu den führenden Bahnlogistikunternehmen Europas und bietet zukunftsorientierte, punktgenaue Logistiklösungen für jede Industrie und spezifische Logistikanforderung in Europa an. Die 8.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rail Cargo Group sorgen dafür, dass jährlich knapp 518.000 Züge rund 83 Millionen Tonnen Güter transportieren.

Um den stetig wachsenden Kundenanforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden, hat RCA gemeinsam mit A1 Digital das Smart-Cargo Projekt gestartet.

Die Herausforderung:

Angesichts der weltweit praktizierten Just-in-time-Produktion, die eine bedarfsgerechte Warenlieferung voraussetzt, gewinnt im Güterverkehr die Telematik eine immer größere Bedeutung. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Herausforderungen in der wettbewerbsintensiven Logistikbranche mit innovativen Ansätzen zu meistern.

SmartCargo-Lösung von A1 Digital liefert umfassende Informationen während des gesamten Gütertransports

Die Lösung:

Die RCG-Waggons werden gemeinsam mit A1 Digital mit einer intelligenten Telematik-Lösung ausgestattet. Im Rahmen erster Tests wurden aktuell rund 300 Wagen mit energieautarken SmartCargo-Geräten ausgerüstet, die über eine Bewegungssensorik zur Positionsbestimmung und einen 3D-Beschleunigungssenor zur Stoßerkennung verfügen.

Die robusten Geräte liefern während des gesamten Gütertransports in vordefinierten Intervallen die genauen GPS-Koordinaten der Güterwaggons. Über ein frei definierbares Geofencing kann überwacht werden, wann ein Waggon z.B. Landesgrenzen überschreitet oder einen Bahnhof verlässt.

In regelmäßigen Abständen übermitteln hierfür die in den Geräten verbauten M2M-SIM-Karten von A1 Digital über das Mobilfunknetz alle Informationen an eine eigens für die RCG von A1 Digital entwickelte IoT-Plattform. Die für weltweites Roaming ausgelegten SIM-Karten httgarantieren dabei die grenzüberschreitende Informationsübermittlung. Verwaltet werden die SIM-Karten über die von A1 Digital bereitgestellte SIM-Management Plattform. Bei fehlender Netzabdeckung verfügt die Hardware zur Datenübertragung außerdem über ein SMS-Fallback.

Auf der IoT-Plattform werden die eingehenden Daten verarbeitet und visuell aufbereitet. Die IoT-Plattform bietet umfangreiche Konfigurations- und Auswertungsmöglichkeiten in Form verschiedener Reports. Darüber hinaus können auch Grenzwerte, die einen Alarm auslösen, über die IoT-Plattform eingestellt, überwacht und verwaltet werden.

Das Ergebnis:

Der gesamte Gütertransport mit rund 13.700 RCG-Waggons, wird bis Ende 2020 mit einer intelligenten A1 Digital Telematik-Lösung ausgestattet sein. Dies wird den Kunden der Rail Cargo Group- Kunden einen echten Mehrwert bieten, indem umfassende Transportinformationen abrufbar sind und zeigt wie sich die Wagentechnologie in Zukunft entwickelt.

„Die Telematik-Lösung von A1 Digital ermöglicht unseren Kunden, die Güterwaggons in Echtzeit über ihre aktuelle Position und geschätzte Ankunftszeit mitzuverfolgen. Damit setzen wir einen großen Schritt in Richtung modernste Logistik. Wir sind mit der entwickelten Lösung von A1 Digital sehr zufrieden, besonders schätzen wir die stimmige Kombination aus Hardware und Software.“

Clemens Först, Vorstandssprecher der Rail Cargo Group (RCG)