PILOT und POLAR vereinfachen Arbeit des Winterdienstes der Stadtgemeinde Mödling

Der Winter im Wienerwald ist eine ganz besonders schöne Zeit für die zahlreichen Wanderer und Skifahrer. Für den Winterdienst der Stadtgemeinde Mödling bedeutet die Zeit zwischen dem 15. November und dem 15. März allerdings Schwerstarbeit.

Zwei Teams mit je 25 Mitarbeitern und einem Einsatzleiter müssen im wöchentlichen Wechsel 72 km Straßennetz, 26 km Gehweg und 42.000 m² Parkanlagen und Parkplätze vom Schnee befreien. Drei Mannschaften mit Kleintransportern betreuen Flächen, die nur händisch geräumt und gestreut werden können. Insgesamt kommen ein Räum-LKW, ein Unimog, zwei Multicar, ein Forst-Traktor, sechs Kleintraktoren und drei Kleintransporter zum Einsatz.

Das manuelle Führen der Fahrtenbücher und Routenpläne ist allerdings nur mit erheblichem administrativem Aufwand durch die Mitarbeiter zu leisten. Die genaue Aufzeichnung der Routen sowie die Dokumentation der einzelnen Winteraktivitäten (Schneeräumung und Streueinsatz)  spielen für die Stadtgemeinde vor allem in rechtlicher Hinsicht eine besondere Rolle, um bei gerichtlichen Auseinandersetzungen  im Rahmen von witterungsbedingten Unfällen entsprechende, stichhaltige Nachweise über geräumte Fahr- und Gehwege liefern zu können. In beiden Fällen sollte eine digitale Lösung Abhilfe schaffen bzw. die Dokumentation erleichtern.

Das von A1 Digital International GmbH entwickelte Flottenmanagement PILOT erfüllte all diese Anforderungen. Die M2M-Lösung ortet und überwacht in Echtzeit den Fahrzeugstandort, erfasst automatisch die Einsatzzeiten und –strecken und erlaubt eine Fahreridentifikation. Zu diesem Zweck wurden, ohne in die Fahrzeugelektronik einzugreifen, in den Fahrzeugen robuste M2M SIM Karten von A1 Digital verbaut, die eine zuverlässige Datenverbindung und einen reibungslosen Betrieb auch unter extremen Bedingungen gewährleisten.

Ergänzt wurde die M2M-Lösung von der ebenfalls von A1 Digital entwickelten Winterdienst-Lösung POLAR für LKWs mit fixer Streueinheit oder Wechselsystem und Räumschild, Klein-LKWs (Unimog) sowie Spezialfahrzeuge für den Winterdienst. Neben der lückenlosen Speicherung von Einsatzdaten (Räumung, Streuung) im 5 Sekunden-Takt, überwacht eine Sensorik Schneeschild, Streuer und Außentemperatur, um bei Bedarf schnell reagieren zu können. Mit deutlich verringertem administrativem Aufwand kann die Stadtgemeinde Mödling jetzt alle Winterdienstaktivitäten dokumentieren und in Haftungsfällen nachweisen, dass sie geräumt und gestreut hat und das bis zu 7 Jahren lang.

„Für A1 Digital sprach das ausgewiesene Know-how im Bereich der M2M-Kommunikation bei der Konzeption und Implementierung der Lösung und deren vielfältige Anwendungsmöglichkeiten wie die Fahrererkennung, die flexible Verwaltung über ein Webportal und das spezielle Wintermodul. Zudem bot uns die Lösung die Möglichkeit, für den Fall einer juristischen Auseinandersetzung stichhaltige Nachweise über unsere Winterdienstaktivitäten über einen längeren Zeitraum digital vorzuhalten und dem Gericht auch vorlegen zu können.“

Yves Mattis, Stadtgemeinde Mödling