Digitalisierung steigert Zuverlässigkeit von Industrie-Shredder

A1 Digital bringt Zerkleinerungsmaschinen von UNTHA in die Cloud.

Was vor 50 Jahren mit einer kleine Maschinenschlosserei mit fünf Mitarbeitern begann, hat sich heute zu einem Anbieter von Zerkleinerungsmaschinen entwickelt, der seine Produkte weltweit vertreibt. Die UNTHA shredding technology GmbH mit Hauptsitz im österreichischen Kuchl entwickelt Zerkleinerungslösungen für unterschiedliche Anwendungsgebiete, bei denen wertvolle Rohstoffressourcen geschont und Abfallmengen reduziert werden sowie kostbare Energie zurückgewonnen wird. Seit der Gründung im Jahr 1970 hat sich das Unternehmen dem Markenversprechen „Die zuverlässige Marke“ verschrieben. Gemeint ist, dass UNTHA alles daransetzt, zuverlässiger zu sein
als andere Anbieter.

Um dem Markenversprechen auch in Zeiten der allgemeinen digitalen Transformation gerecht zu werden, war es für die UNTHAVerantwortlichen naheliegend, in zukunftsweisende Technologien zu investieren und die UNTHA Zerkleinerungslösungen zu digitalisieren und mit der Cloud zu vernetzen. Bei der Umsetzung der passenden IoT-Infrastruktur hat sich UNTHA als Partner für die A1 Digital International GmbH entschieden. Der Digitalisierungsexperte gewährleistete mit einer internationalen M2M-ConnectivityLösung, u.a. bestehend aus MultiNetwork-SIM-Karten, und entsprechendem Professional Service bei der Installation und Programmierung der Lösung eine reibungslose Vernetzung der Shredder-Anlagen. Die A1 Digital IoT-Plattform fungiert dabei als Backend- und Frontend- Plattform zur Visualisierung der entsprechenden Maschinendaten.
Die Daten des Shredders werden von einem EDGE Device digital abgefragt und online via Mobilfunk oder per LAN an die IoT-Plattform
gesendet.

Das intelligente Assistenzsystem UNTHA GENIUS bildet das Gehirn jeder Zerkleinerungsmaschine. Zusammen mit einem Condition Monitoring System kann GENIUS in jede stationäre und mobile UNTHA Maschine integriert werden. Es sammelt und analysiert in
Echtzeit alle wichtigen Betriebs- und Prozessdaten wie Stromkosten, Temperatur von prozesskritischen Komponenten und liefert
dem Benutzer bereits direkt in der Maschine Analysen aller relevanten Messwerte (ca. 100 Echtzeit Kanäle) sowie eine Vorauswertung von Maschinenschwingungen und der Netzqualität nach EN 50160. Dabei kommen Schwingungsanalysen wie Hüllkurven und
Fourier Transformationen zum Einsatz. Alle Informationen werden übersichtlich im benutzerfreundlichen Kundenportal „MyUNTHA“
dargestellt.

Die intelligente Zustandsüberwachung zeigt dem Bedienungspersonal auftretende Störungen in Form von Alarmen per SMS oder
durch Notifikation am Bildschirm an, sodass sie schnell behoben werden können. Das frühzeitige Erkennen von Abweichungen und Maßnahmen zur Prozessoptimierung verhindert ungeplante und teure Stillstandzeiten der Maschine und erhöht deren Verfügbarkeit und Produktivität. Da in diesem Markt die Kosten pro Tonne Material ein wesentlicher Faktor darstellt, ist das Messen des Energieverbrauchs von besonderer Bedeutung sowohl für den Kunden hinsichtlich der laufenden Energiekosten als auch für UNTHA hinsichtlich der Qualität und Zuverlässigkeit der Zerkleinerungslösung. Die Zustandsüberwachung der Maschinen liefert UNTHA zudem auch wertvolle Daten für die weitere Produktentwicklung, erleichtert die Beurteilung von Garantie- und Gewährleistungsfällen und versetzt UNTHA in die Lage, den Kunden im Bedarfsfall proaktiv anzusprechen und die entsprechende Dienstleistung anbieten zu können.